Loomit

Loomit

München, die Geburtsstadt der deutschen Street-Art-Szene? Kein Märchen, sondern wahr. Angefangen hat es spätestens mit dem legendären “Geltendorfer Zug”. 1985 besprühten sieben Jugendliche in einer Nacht- und Nebelaktion die erste S-Bahn, großflächig unterhalb der Fenster, in fast voller Länge. Unter ihnen auch “Loomit”, wie sich Mathias Köhler nennt. Er ist noch vor dem Abitur mit seiner Mutter aus dem Allgäu nach München gezogen, wo sich ihm neue Dimensionen eröffnen. Hier trifft er Gleichgesinnte: Leidenschaftliche Zeichner, die ihre ersten Erfahrungen “mit der Dose” gemacht haben. Es geht um Freiheit und Abenteuer. Die Jugendlichen träumen von Amerika, vor allem von New York und davon, dort U-Bahnen zu bemalen. Das war vor 35 Jahren. Inzwischen ist Loomit längst international anerkannt. Er gilt als “Graffiti-Außenminister”, reist um die Welt, um über Street Art Menschen kennenzulernen. Der künstlerische Dialog mit seinen Sprüher-Kollegen ist ihm wichtig.

website: www.loomit.de
Instagram: @loomit_official/
facebook: loomit
Kontakt: loomit@gmx.de
works:

[sr_gallery type=”gallery” lightbox=”yes” columns=”1″ fullwidth=”no” crop=”yes”][sr_gitem id=”179″][sr_gitem id=”180″][sr_gitem id=”181″][sr_gitem id=”182″][/sr_gallery]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.